Wie man ein Türöffner-Angebot entwickelt

Türöffner | Akquise | Marketing | Unternehmensberaterin | Jena

Bevor Du jetzt loslegst, möchten wir dir einen Hinweis zu Kennenlernangeboten geben – den entscheidenden Tipp, der über Erfolg und Misserfolg bei der Ansprache neuer Kunden bestimmt. Wir haben mehr als 100 Projekte durchgeführt und mit unseren Kunden zahlreiche wirksame Kennenlernangebote definiert. Immer wieder passiert es, dass Kunden bei Ihren Kennenlernangeboten nicht Vollgas geben. Deshalb möchten wir hier in aller Deutlichkeit betonen, was sich in zahlreichen Projekten immer wieder bestätigt hat.

Biete als Kennenlernangebot deine beste Leistung an.

Wenn du deine beste Leistung – deinen Trüffel – gleich zu Beginn anbietest, hat das mehrere Vorteile:

  • Deine Wunschkunden werden mit viel größerer Wahrscheinlichkeit dein Kennenlernangebot testen und dir damit die Chance geben zu überzeugen.
  • Du wirst sehr schnell Vertrauen in deine Leistung aufbauen und damit deine Abschlussquote für diene Hauptprodukte deutlich steigern. Kunden, die du in kurzer Zeit voll und ganz überzeugt hast, werden denken: „Wenn das das Ergebnis weniger Minuten ist, was kann ich dann erst alles erreichen, wenn ich dauerhaft mit diesem Unternehmer arbeite?“ Und genau das ist das Ziel des Kennenlernangebotes.
  • Indem du dich beim ersten Kontakt mit dem Kunden darauf konzentrierst, was du am besten kannst, bist du mit vollem Einsatz und Spaß dabei. Beides steigert deine Leistung. Ganz nebenbei übst du regelmäßig deine besten Fähigkeiten und wirst immer besser.
  • Du kommst gar nicht in die Verlegenheit, deinen Wunschkunden deine Leistungen vorzuenthalten (Verkaufs-Angst). Denn wenn du absolut sicher bist, dass du mit deinem Kennenlernangebot ein „Wow!“ erzeugst, wirst du es zu jeder Gelegenheit gern anbieten.

Ok. Die Wichtigkeit eines guten Türöffner-Angebotes sollte nun klar sein. Wir möchten Dir jetzt noch fünf Tipps geben, die dein Türöffner-Angebot noch mehr Power verleihen.

Fünf Kriterien für wirklungsvolle Türöffner-Angebote

  1. Spiele zuerst den Joker: Wir haben es oben schon erklärt – es bringt nichts, halbherzige Kennenlernangebote zu machen. Gehe aufs Ganze und biete Deine beste Leistung gleich zu Beginn an.
  2. Lass die Starken vorangehen: Wann Immer du kannst – arbeite mit Kooperationspartnern zusammen. Mit Hilfe starker Partner bekommst du immer schneller Zugang zu Deinen Wunschkunden. Denn das beste Angebot nutzt nichts, wenn Deine Zielgruppe es nicht sieht.
  3. Löse echte Probleme: Je größer das Problem ist, dass dein Türöffner-Angebot löst, desto erfolgreicher ist es.
  4. Schaffe Kontraste: Wahrnehmung braucht Kontraste – also sorge dafür, dass sich Dein Angebot von deinen Konkurrenten unterscheidet. Du musst die Wahrnehmungsschwelle bei deinen Kunden überwinden, damit dein Angebot überhaupt eine Chance hat.
  5. Sorge für bleibende Erinnerungen: Konzipiere Dein Türöffner-Angebot so, dass es in Erinnerung bleibt, aber wenn die Leistung erbracht wurde. Denn dann kannst du leicht wieder mit deinen Kunden in Kontakt treten. 
 

Was andere gerade lesen

Navigation